• IMG 4061
  • spin

Ergo-Cups

Ergometer-Wettbewerbe

Nachdem einige Aktive des Hersfelder Rudervereins im Dezember die letzten Langstreckenrennen erfolgreich absolviert haben, gingen sie nun auf den ersten Ergometer-Wettbewerben in Düsseldorf und Frankfurt an den Start, um die Wettkampfpause auf dem Wasser, die bis Anfang April andauert, zu überbrücken. Und auch auf dem Ergometer zeigten die Hersfelder, dass mit ihnen zu rechnen ist.

Beim Ergo-Cup in Düsseldorf kämpften David Saukel, Carsten Lotz und Andrea Weiß um die Siege. David Saukel zeigte in der offenen Männer-Klasse eine beeindruckende Leistung, die jeweils mit dem Sieg belohnt wurde. Sowohl über die ausgetragene lange Distanz über 6000m als auch über die Sprintstrecke über 350m konnte er sich gegen die starke Konkurrenz durchsetzen.

Carsten Lotz ging in den Masters-Rennen ebenfalls über beide Distanzen an den Start. Dabei konnte er in beiden Wettbewerben seine persönlichen Bestzeiten verbessern. Über die 5000m Strecke belegte er hinter dem körperlich deutlich überlegenen Ruderer aus Koblenz einen guten zweiten Platz. Über die 350m Distanz erruderte er sich in seiner Alterklasse die Goldmedaille.

Andrea Weiß ging im Masters-Frauen-Bereich in Düsseldorf lediglich über die Sprintstrecke an den Start, weil sie am folgenden Tag noch in Frankfurt bei den Hessischen Meisterschaften am Start war. Dabei fuhr sie genau die gleiche Zeit wie im Vorjahr, was ihr ebenfalls Gold einbrachte. Bei den Hessen Open, die im Masters-Bereich wie auf dem Wasser über die Normalstrecke über 1000m ausgefahren werden, konnte sie sich in der Altersklasse der 55-59-jährigen hinter einer Ruderin der Frankfurter RG Germania dann noch die Hessische Vizemeisterschaft sichern.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.